WE REPAIR AGAINST E-WASTE

unterstützt von Atlas Multimedia

Toshiba Satellite Click Mini L9W-B kein Bild USB Ladebuchse wackelt und der geklebte Display

Gerät: Tablet Toshiba Satellite Click Mini L9W-B

Problem: kein Bild, USB-Ladebuchse wackelt und das geklebte Display

Maßnahme: Das Wackeln der Buchse muss nichts bedeuten, man kann hier sehen, das Tablet verbraucht um die 11W, dass bedeutet die Buchse ist gut auch wenn sie ausgeleiert ist. Prognosen bringen nichts, in der Technik sollte man sich immer den Einzelfall anschauen.

Ein Reset, lange Powertaste gedrückt halten, hat nichts gebracht.

Display abklemmen und abklappen, dabei die Stellung der Flex-Leitungen beachten, nichts beschädigen. Beim Hantieren kam plötzlich das Bild wieder. Hier setzt das Display irgendwo aus. Display Leitung sitzt hier richtig, geklebt, eingeklemmt, alles gut. Habe den Akku abgeklemmt, Leitung des Displays einmal raus und wieder rein, hatte nichts gebracht. Zuerst nur die Hintergrundbeleuchtung, nochmal sehr langsam am Display gedreht, das Bild der Zeit- und Datumseinstellung (normal wenn man den Akku abgeklemmt hat) war kurz da. Display wackeln, bewegen,… nichts, das Bild kam nie wieder.

Hier ist das Display defekt, das Display klebt an den Rand mit dem Digitizer, man kann das Display abkleben, ist aber nicht ohne. Ein neues Display kann wieder geklebt werden. Es gibt viele Methoden um das Display fehlerfrei abzubekommen. Ich bin für die Zahnseide-Methode. Klar, ist sehr riskant, das die Leitung des Digitizer dabei zu Schaden kommt, aber man muss sehr vorsichtig sein. Beim Kleben darf kein Kleber in das neue Display gelangen, ist etwas mühsam. Die Frage ist, lohnt sich das?

Der Tablet ist sehr biegsam, vermutlich die fehlende Steifigkeit ist dem Display zum Verhängnis geworden. Hat der Hersteller es richtig gemacht, wenn er das Display geklebt hat. JA, sonst passiert folgendes: Staub bzw. Schmutz lagert sich zwischen Digitizer oder Touchscreen und Display ein. Dies stört und beschädigt die Technik. Beim Druck auf den Digitizer überträgt sich der Druck auf das Display und stört optisch. Außerdem mit der Zeit werden “Wölkchen im Bild erscheinen”, die durch die Reibung beider Scheiben entstehen. Ein Leerraum oder Abstand vom Digitizer zum Display führt zu Artefakten, die durch Reflexionen im starken Licht oder Umgebung entstehen werden,… usw.

Fazit: Wir möchten ein schöne wirkungsvolle Technik und so sehen die Möglichkeiten aus, also das Kleben der Display an den Digitizer ist ein sinnvolles Herstellungsverfahren. Nachteil, kaum reparabel. Gut wäre ein Pfand auf diese Technik zu verlangen, damit die Hersteller diese richtig recyceln können wenn es nicht reparabel ist.

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen


             

[paypal-donation]
Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!

Bitte beachten Sie, dass aufgrund gesetzlicher Vorschriften und zu Ihren eigenen Sicherheit Reparaturen an Elektrogräten nur von Fachpersonal nach VDE 0701/0702 und UVV BGVA2 durchgeführt werden dürfen.

Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.