Miele CM 5100 keine Funktion

Stecker raus!
Achtung Lebensgefahr! Nicht nachmachen!

Der Verbrauch liegt hier bei ca. 3,6W, kann aber je nach Fehler stark abweichen. Das allein sagt schon hier tut sich noch was.
Deckel und Seitenwand abgeschraubt und abgenommen.
Der Schalter messe ich im Last, hier kein Volt AC vorhanden = Schalter OK.
L und N 230V an der Elektronik vorhanden; das schaltnetzteil für die Niedrigvolt Elektronik um der IC TNY380PN prüfen, auf dem gr0ßen Siebkondensator sollen um die 300VDC sein, kein Fehler bei messen, sonst knallt!!!; hier die 300V vorhanden; auf dem beiden sekundär Siebkondensatoren C45 = 470uF(sind 0V) und C38 = 680uF(sind 1,4V); Ersatzwiderstand auf der Elko C45 sind Null Ohm; da liegt das Problem, deswegen hat man auf dem 680uF 1,4V, das Netzteil wird somit runter gezogen. Zuerst Elko abgelötet und gemessen, hier OK; daran denken, der Kondensator in Primär ist geladen!
Hier ist der C 45 OK, weiter suchen, Diode D4 der R messen, hier Null Ohm, Diode ablöten und messen = hätte ich nicht gedacht, hier ist die Diode defekt, volle Kurzschluss; keine Ahnung was von Diode das ist, ein V1J… habe ein Diode von ein andere Platine abgelötet und richtig A zu Anode und K zu Kathode eingelötet, auf Markierungen achten, können sonst was zeigen, besser mit dem Multimeter messen vor der einlöten!
Neue Diode drin, fertig, die Miele läuft wieder.
Bim Montage, nicht die Masse Leitung zu dem Heizplatte vergessen!

Also, Fehler der Netzteil bis zum CPU können hier beseitigt werden.
Wenn man nicht schafft die Elektronik zu reparieren, Miele möchte für Miele 07924722 Elektronik über 400Euro haben. Was soll man noch dazu sagen, mir fällt ( … ) ein,…!

                               

Miele CM 5100 keine Funktion

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.