Technikkunst JVC HR-D880EG und wie die Technik ausstirbt

Ein Hi-Fi VHS Videorecorder der Superlative aus der Mitte der 90er Jahre.

Ich möchte kein Vergleich zur modernen Technik mit FHD, 4K, Pixelgröße, Schwarzwert, Reaktionszeit usw. ziehen, sondern nur aufmerksam machen wie durch Vereinfachung der Technik, diese nicht nur von der Bildfläche verschwindet, sondern uninteressant und unattraktiv sein wird.

Was ist moderne Technik überhaupt? Einfach gesagt ein Speichermedium kontrolliert von einem Prozessor, dazu ein Betriebssystem und eine Stromversorgung. Mit der Evolution der Prozessoren wurde diese Technik immer kleiner oder man besitzt gar keine, wenn man auf Onlinedienste zugreift. Egal welcher Prozessor, welcher Hersteller hinter einem modernen Abspielgerät steckt, die Technik ist immer dieselbe in einer sehr einfachen Form. So eine moderne Technik, verliert sich meistens und ist unattraktiv, irgendwo als USB-Stick hinter dem TV-Gerät.

Und wenn ich hier darüberschreibe, wird an den Smartphones getüftelt, welche die Welt der Medienverbreitung erweitern wird, die auf kleinste Größe und maximale Speicherkapazität getrimmt wird.

Wo bleibt die Technik? Was ist in einem Smartphone? Ein Prozessor, Speicher und Software! Ist das alles?

 

Diese JVC-Videorecorder, vereint mehr wissen über Technik, als man sich vorstellen kann. Vielleicht hat einer von euch in so einer Fabrik früher gearbeitet, vielleicht kennt sich einer von euch mit Entwicklung solcher Geräte aus. Der JVC, das ist Technikkunst, vereint hochpräzise Mechanik und sehr sehr komplexe elektronische Schaltungen. Falls jemand von euch diese Geräte früher in der Werkstatt gehabt hat, der weiß wie kompliziert und spannend die Reparatur solcher Geräte war. Reparatur ohne extrem große Erfahrung war gar nicht möglich. Das Gerät ist ein Sandwich voller Platinen, die vollgestopft mit Schaltkreisen, aktiven und passiven Elementen sind, selbst für einen Techniker eine Herausforderung der höchsten Klasse. Kann jemand heutzutage bei den aktuellen Löhnen und Materialkosten samt Werkskosten noch solche Geräte bezahlbar herstellen? Wo findet man die Techniker, die ohne Computer-Unterstützung, so wie bei der aktuellen Herstellung der Prozessortechnik, in der Lage sind, diese unglaublich komplizierte in ein anderen greifende elektronische Schaltungen herzustellen? Sag mal bitte wo?

 

Ich glaube das reicht und so kurz gesagt, kann sich jeder seiner Meinung bilden. Einfach mal bitte beobachten, bei einem Spaziergang durch einen Elektronik-Großmarkt, ob die Video-Technik noch so komplex und vielfältig wie damals ist oder langsam und sicher diese aussterben wird, komprimiert in einen oder anderen Prozessor.

 

Mit dieser Technik verschwindet ein riesige Praxis-Erfahrung und Weisheit in dem Bereich der Herstellung und Benutzung elektronischer Geräte. Damit verschwindet auch qualifiziertes Fachpersonal in sehr vielen Branchen, die schwer auf die Schnelle zusammen zu stellen ist.

Was diesen JVC betrifft, selbst nach um die 25 Jahren noch top fit. Als reines Audio Hi-Fi Gerät ist der JVC HR-D880 schwer durch digitale Soundkarten-Technik zu toppen.

Im Vergleich zu einem modernen FHD-Online-Video Abend könnte ein VHS-PAL Videoabend lustiger werden, probiere es einfach aus.

Und, wenn du mit dem USB-Stick gegenüber diesen JVC angeben möchtest, nur zu.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

       

Technikkunst JVC HR-D880EG und wie die Technik ausstirbt

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.