Schlagwort: Schule Leihnotebooks Defekt und wer übernimmt die Reparaturkosten?

Schule Leihnotebooks Defekt und wer übernimmt die Reparaturkosten?

Hier ein klare fall einer Berliner Schüle.
2 Dell Notebooks sind kaputtgegangen, der Dell E5540 hat ein Aussetzfehler an der Display und braucht ein neuen Display B156HTN02.1; bei der E6540 funktioniert manche Tasten nicht mehr und braucht eine neue Tastatur.
Die Notebooks werden hier von der Schule für bedürftige Kinder zu Verfügung gestellt.
Wer soll die Reparaturkosten übernehmen?
Die Kinder sollen das Geld dafür nicht haben, die Schule soll auch irgendwie nicht über solche Mitteln verfügen.
Persönlich bin sehr entsetzt so was zu erleben, gerade Jetzt wenn die Kinder von Zuhause Lernen müssen.

Ja, richtig gelesen, für Menschen woanders auf der Welt, auch in Berlin wie woanders in Deutschland leben viele arme Kinder die sich kein Notebook leisten können, sie sind alle auf Hilfe angewiesen, so wird das Lernen nahezu unmöglich, jetzt wenn die Schulen geschlossen sind und der Kontakt zu anderen Schüler eingeschränkt ist.

Der Rest ist bekannt, Oben wird viel geredet und Unten ist manchmal wenig zu spüren.
Wenn nach mir wäre, würde ich besser finden wenn von Oben die Mitteln sehr unbürokratisch in solche fälle gestellt werden, aber wo gibt es so was!

Meine Meinung nach, Leon

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.