Schlagwort: Saeco mahlt zu wenig

Saeco mahlt zu wenig

Gerät: Kaffeevollautomat Saeco Antrieb Mahlwerk

Problem: Antrieb des Mahlwerkes defekt, Bestandsaufnahme

Maßnahme: Hier mal ein Antrieb des Mahlwerkes unter die Lupe genommen, dass vier Jahre in Betrieb war und ca. 3500 Mal benutzt worden ist. Der Motor könnte von Sogeco sein.

Habe getestet, das Mahlwerk kpl. soll bereits ab 7 VDC drehen, ab 8VDC sollte es stabil drehen. Der Motor einzeln dreht bereits ab 5V bei einem Verbrauch um die 100mA. Alle Angaben ohne Gewähr! Dieser Motor hier, dreht unregelmäßig bzw. klemmt und bleibt stehen, erst nach ein Schwung dreht der Motor weiter.

Motor zerlegt.

Die Kohlenbürsten sind in einem sehr guten Zustand, die Kollektoren des Rotors jedoch etwas verbraucht, etwas rau auf der Oberfläche. Der Rotor wird an der Kollektorseite gelagert und an der Antriebseite ist er kugelgelagert. Die Wicklungen sind in die Kupfer-Plättchen geknipst, man kann den Durchgang messen. Manchmal hat man ein Unterbrechungen. Sie entstehen durch Funkenkontakt, durch Material- oder Verarbeitungsfehler. An der Stelle, wo die Leitungen Kontakt zum Rotor angebracht sind, sieht die Stelle nicht ganz sauber aus, vermutlich durch Funkenkontakte kommt es dort zu Aussetzern. Ein sehr schlechtes Lager! Das Lager scheint stärker als die Achse zu sein, die Achse wurde durch Friktion angeraut, das ist schlecht, denn dadurch entsteht jetzt eine starke Reibung, die den Motor abbremst, ein Drehmomentverlust entsteht.

Dieser Motor hat vermutlich am Anfang das Mahlwerk gut angetrieben, sein Leistungsverlust ergibt weniger Kaffeepulver, was zu einem schlechteren Kaffee geführt hat. Schlecht aufgefallen: Lager und Achse schleift und bremst und der Rotor ist fehlerhaft.

Die Frage ist, ob ein Saeco-Kaffeevollautomat konstant und durchgehend das gleiche Ergebnis an Kaffeequalität liefern kann. Es sind rein meine Beobachtungen, die dagegen sprechen, das mit diesen Motoren angetriebene Mahlwerke nach ziemlich kurzer Zeit an Leistung stark abnehmen. Ich kann nicht pauschal sagen, aber so ab den ca. dritten Jahr oder 3000 Tassen, sollte man ein Blick auf das gemahlene Kaffeepulver werfen. Ein Revidierung macht keinen Sinn, eine angeraute Achse ist nun mal ein schwerer Schaden.

Fazit: Besitzer vorzutäuschen mit der Einstellung oder Auswahl für einen stärkere Kaffee, finde ich für absolut unprofessionell.

Für mich ist Saeco schon deswegen momentan nicht zu empfehlen. Das Mahlwerk ist das wichtigste Element in einem Kaffeevollautomaten, von der Qualität der gemahlen Kaffeepulvers hängt die Qualität, Geschmack und das Aroma der Getränke ab.

Hier ein paar Bilder dazu, da kann jeder denken, was er möchte.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Weiterlesen

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.