Pioneer SX-Q180 Brummton

Gerät: Receiver Pioneer SX-Q180

Problem: Brummton

Maßnahme: Ein Dauer-Brummton ist zu hören, auch wenn der Lautstärkeregler auf null steht.

Dabei achten, das in solchen Geräten keine Kurzschlüsse entstehen dürfen!

Zuerst die Spannung messen, hier -27V und +27V sind vorhanden.

Kommt der Brummton aus dem Netzteil? Ganz einfach mit einem Oszilloskop kann man visualisieren und messen. Hier ist es eine fast glatte Line, also OK. Das zappeln innerhalb der Linie ist normal, es wird durch Rauschen verursacht, also die Elkos im Netzteil sind hier OK.

Auch mit dem Oszilloskop die NF-Eingänge an der Verstärker Platine messen, auch hier ist die Oszillogramm glatt. Also, dieser Brummton entsteht auf der Verstärker-Platine, um sicher zu sein entlöte ich den Eingangskondensator ab, der Brummton ist immer noch da.

Noch einfacher geht es, wenn man ein Signalverfolger hat oder man stellt sich einen zusammen z.B. aus einem alten Verstärker, nur die Impedanz sollte richtig hoch angepasst sein.

Der Verstärker, hier ein „IC STK400-050“ hat Filter in Form von C oder RC, die unerwünschte Frequenzen blockieren, sowie Entkoppelung-Kondensatoren, diese sollten geprüft werden, sowie den Verstärker-IC (siehe Schaltung).

Der Verstärker-IC von Pioneer „STK400-050“ bekommt man noch, allerdings nicht hier.

Fazit: Was kann man machen, da das Kassetten-CD-Radio Teil funktioniert? Einen externen Verstärker mit dem Audio NF-Signal an der Rec-Out Buchse verkabeln.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen


       

Pioneer SX-Q180 Brummton

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.