Nakamichi BX-300E, wickelt schwer

33 Jahre alt
Fehler: die Wickelrolle ist zu schwach.

Nakamichi = Kasse und Masse = Spitzen Audiotechnik der 80er.
Ein Traumhafte Laufwerk; mit ein DD Motor der über ein ordentliche Schwungmasse verfügt.
Alle Gummi Teilen, Riemen Rollen,… sind in Top Form.
Habe der Nakamichi mit ein Messband getestet = Perfekt.
Abspielen von FeCr oder CrO2 Kassette mit Dolby C von der Vinyl aufgenommen sind = einfach ein Genuss, man merkt kaum ein unterschied.
Mag sei, dass die Digital Technik “besser” ist; aber verblässt ganz schon schnell neben so ein Gerät; man merkt auch, an der Interesse der so ein Gerät weckt.

So, und jetzt der Fehler; das Band wird gewickelt durch ein Motor(Wickel-Motor W-Motor); ein Geritzte Messing Rolle(R); die auf der Achse der Motor geschraubt ist-(danke Nakamichi das Du so gemacht hast); diese Rolle läuft auf ein Zwischenrolle(Z-R) aus Gummi, die geschwenkt wird zu dem Spende oder Wickelrolle, je nach Dreh Richtung der W-Motor.
Der druck der Zwischenrolle, wird von der Rutschkupplung gegeben, der auf der Achse der Motor, hinter der Geritzte Messingrolle ist.
Dreht der Motor langsam, beim Abspielen, ist ein schwache Reibung an der Kupplung, der ausreicht, um der Band in der Kassette zu wickeln; mit dem entsprechenden U/min, je nach Bandmenge.
Dreht der Motor schneller, beim FF oder REW Spulen, denn ist die Reibung höher, der druck steigt die Kraftübertragung auch, der nötig ist das Band schneller von A nach B zu Wickeln.

Also, hier ist der Rutschkupplung(R-K) etwas zu schwach geworden; für die Reparatur muss  der Motor raus, Laufwerk zerlegen; der Kupplung der W-Motor muss revidiert werden; man sollte sich mit solche feinmechanische Reparaturen auskennen; ich werden noch ein paar Foots hochladen wenn ich es fertig bekommen habe. Dauert, muss die Zeit dafür finden.

Update 24.3.17: habe gestern Nacht nach ca. 5h der Laufwerk reparieren können.
Da ein neue Kupplung nicht zu finden war; habe ich mich entschieden; zwischen der Halterung der Antriebsrolle und der Messingrad; mit Weiße Maschinenfett der abgeriebene Material zu schmieren. Der Fett bremst und erzeugt ein höhere Rückelfreie Kraftübertragung in der Kupplung. Es funktioniert; Weiße Maschinenfett, wird auch zu Schmierung von Kugellager / Lager verwendet; hält mehrere Jahren; mal schauen wie lange hier funktionieren wird.
Habe ein Skizze gemacht damit man verstehen kann was ich meine. der Druck in der Kupplung sollte nicht erhöht werden; denn ansonsten wird der Fett rausgedruckt.

Es klingt einfach, oder! Abschrauben, zerlegen,etwas Fett fertig; nein, deswegen kann ich auch nur dazu sagen, sucht ein Werkstatt der sich damit auskennt. Ein Anleitung für die Reparatur ist kaum möglich; man müsste x Seiten und zig Fotos machen und beschreiben,…

Update 24.3.17

 

Nakamichi BX-300E, wickelt schwer

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.