Mikrowelle Reparatur Bauknecht JetChef Premium MW179 Funken in Mikrowelle knistern in Mikrowelle

Niemals ohne Kenntnisse versuchen so ein Gerät zu reparieren, Lebensgefahr!, schwere nachfolge Schäden möglich!

Hier deutlich an der Isolator / Glimmerplatte, Position 6522, sichtbar, Funken sind in der Gegend gesprungen, Metall ist auf der untere Platte verdampft.
Gerät zerlegt und so seitlich gelegt das man durch die Boden an der Mikrowelle Technik rankommen kann; Magnetron Position 4040 abgeschraubt, deutliche Brandspuren an der Kathode, an der Blech der Radiator / Gehäuse sind auch spuren der Verdampfte Metall sichtbar, also hier ist ein Lichtbogen entstanden; wenn der Isolator defekt ist, kann die Spannung überschritten worden sein; man sollte sich der Trafo Position 4120 und der Kondensator Position 4200 anschauen; Hochspannung in voll Last!, ein Messung der über 10KV rate ich jeder ab, ein Lichtbogen in ein XX Entfernung ist niemals aussagekräftig; da hier sich um ein Haushaltgerät handelt, müsste man Magnetron Trafo und Kondensator erneuern.

Material; Glimmerplatte 2x Wihrlpool / Indesit 481246238233 je um die 15Euro; Magnetron LG 2M226 Typ 212GH um die 80Euro ; Trafo Wihrlpool / Indesit 480120101605 um die 120Euro; Kondensator von freien Markt um die 15-20Euro.

Muss dazu auch schreiben; wegen der ein mögliche Überlastung der HF-HS Leitungen und mögliche Isolation Durchschüsse müssen die Leitungen mit erneuert werden.

Hier habe ich nur zum testzwecken ein Panasonic Magnetron montiert, die Glimmplatten weg gelassen da sie mit Metall verunreinigt sind!, getestet, der Mikrowelle läuft, aber lies bitte oben. . . .

Was ist hier passiert!
Fett spritzt, lagert und saugte sich in der Glimmerplatten, die untere Platte sitzt unmittelbar an der Magnetron; Fett / Ablagerung, führten durch verdampfen bei erhitzen zum Überleitungen und ähnlich einer Blitz entsteht ein Funke auf / in / durch der Ionisierte Trägermaterial zwischen Glimmerplatte und Magnetron in der Geschlossene Raum, viel Fett schmierte hier durch die obere Glimmerplatte und drang unter der untere wo die Funken dann entstanden, dass führte wiederum zum zerfall der Isolator der Kathode, was wiederum zum Funken an der Masse / Gehäuse führte. Ich glaube, dass die Trennung mit Glimmerplatten die sich mit Fett ansaugen können, als Hinweis in der Bedienungsanleitung stehen sollte, damit der Benutzer diese Platen regelmäßig erneuert und die Stelle von innen sauber hält.
Die Glimmerplatten hier sind total an geweicht durch die Fett und haben deren Isolation längt verloren, im Gegenteil; auf dem Fotos kann man das Fett hinter der Glimmerplatten sehen.
Ein Entfernung der Glimmerplatten darf nicht geschehen, der Isolator hat mehrere Aufgaben in ein Mikrowelle.

Update 2.11.18; der Mikrowelle wurde konform repariert, die Glimmerplatten auch erneuert; Vorsicht, die Schrauben der Glimmerplatten nur ZART festziehen, die Platten gehen ansonsten sofort kaputt, brechen ab.

                         

Update 2.11.18

     

Mikrowelle Reparatur Bauknecht JetChef Premium MW179 Funken in Mikrowelle knistern in Mikrowelle

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.