Jura Ena, reicht die innere Reinigung einmal im Jahr!

Hier ein Jura Ena Micro 9 und ein Ena 5, beide Geräte sind vor ca. einem Jahr zerlegt und gereinigt worden. Geht relativ leicht bei beiden Geräten.

Ein tiefes Ein- und Ausatmen bei dem Wiedersehen nach einem Jahr. Auf den Bildern nicht gut zu erkennen, ein muffeliger Geruch steigt aus den Maschinen aus. Unter der aktuell hohen Luftfeuchtigkeit trocknen die Geräte nicht richtig, es schimmelt und dann bilden sich diese Ablagerungen. Wieso wurde keine Brühgruppe entwickelt, die kein “Magnet” für Kaffeereste und Pulver und Schimmel ist. Die Blende des Drainageventil lässt nicht ahnen, was dahinter los ist. Der Netz ist voll mit Anleitungen zur Reinigung der Maschine, schaue nach. Vielleicht sollte man lernen sein Gerät selber zu zerlegen und öfter als einmal im Jahr zu reinigen, bzw. die Brühgruppe auszuwaschen.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen
       

Jura Ena, reicht die innere Reinigung einmal im Jahr!

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.