Inside Bomann Waschmaschine WA 5722 7Kg A+++ Made in China

Jemand möchte so ein Maschine haben, warum nicht.

Habe die Gelegenheit genutzt um zu schauen, was steckt in so einer 300€ Waschmaschine aus China.

 

Deckel abgeschraubt:

– eine solide und gute Verarbeitung

– Lack und die Plastikteile des Gehäuses sind sehr gut verarbeitet und glänzen schön

– klassische Ventile und Spülkasten,

– klassischer Druckwasserstands-Regler,

– klassischer Türverriegelungsschalter,

– eine einzige einfache Elektronik mit Schaltung über Relais (sehr gut), Bomann lies das Schaltdiagramm an dem Gehäuse anbringen. Das finde ich auch sehr gut. Aber, wo ist der Netzschalter?

– aus Beton gegossene Ausgleichgewicht im Kunststoffbehälter

– ordentlicher Kabelbaum, überdimensionierte Feder,

– sehr stabiles Gehäuse, alles verschraubt,

– der Antrieb samt Kugellager sind absolut ausreichend dimensioniert,

– einfache Heizung mit NTC-Sensor,

– sehr breiter Poly-Riemen, sehr schön,

– der Motor ist kpl. zerlegbar mit von außen tauschbaren Kohlenbürsten,

– die Pumpe, wie auch die Stoßdämpfer gehören zu alten Bekannten, sind sehr günstig zu bekommen und leicht auszutauschen,

– die Tür ist verschraubt und hängt sehr stabil an den Scharniere, allerdings der Hebel der Entriegelung ist wie bei anderen chinesischen Maschinen ein leichtes Problem. Das Teil bricht manchmal ab, ist aber sehr günstig und leicht auszutauschen,

– robuste Gummimanschette,

– ein Wabentrommel!!! Na sie mal an, allerdings mit größeren Bohrungen. Was Miele dazu denkt? Das Material bzw. Blech der Trommel ist wirklich ziemlich dünn. Man merkt es schnell am Klang, sowie über den Druck auf der Oberfläche. Naaaa Jaaa, die Wäschemitnehmer sind sehr steil aufgestellt und ziemlich spitz. Ob das gut ist für die feine Wäsche und die gute Baumwolle?

Soweit alles was eine klassische Waschmaschine braucht.

Bomann WA 5722 hat leider keinen Netzschalter, also Stecker immer raus ziehen.

Ein Aquastop-System gibt es auch nicht, das ist nicht unbedingt nötig, da die Maschine nur freistehend ist. Also immer Wasserhahn schliessen nach dem Gebrauch der Maschine. Die Trommel weckt Miele Gefühle, die allerdings schnell verblassen anhand der nach meiner Meinung nach unreifen Konstruktion. Auch die flache Bauweise der Trommel, für eine 7Kg Maschine, wird dazu führen, dass die Wäsche mehr als Klumpen gewaschen wird. Hierfür besser nicht mehr als 6Kg waschen. Der Bottich ist verschraubt, das ist sehr gut, allerdings wäre es besser gewesen ein paar Schrauben mehr zu verwenden, weil an den Stellen wo die Wölbungen ist, kann die Maschine undicht werden durch den Kalk.

Was mir gefällt: sehr schnelle Waschprogramme bei einer ordentlichen Beladung. Ich glaube dafür wird diese Bomann-Maschine schnell Liebhaber finden, weil u.a. der Verkäufer meistens mit dem Vorteilen eines Gerätes wirbt.

Hätte die Maschine ein paar Schrauben mehr an dem Bottich gehabt, wäre die Trommel etwas robuster mit “besseren” Wäschemitnehmer, hätte Bomann ein Sicherheits-Aquastop-Schlauch dazu gelegt und gebe es hier einen Netzschalter, dann hätte ich diese Maschine sogar gelobt, weil diese Maschinentechnik anderer bekannten Waschmaschinen vereint. Allerdings, für das Geld, kann man schlecht alles dazu geben und zum Glück können die Chinesen überhaupt so viel für das Geld produzieren.

Ich gebe dieser Maschine bei guter Bedienung, Pflege und Entkalkung so um die 8-10 Jahre bis zur erster Reparatur, Hebel der Tür sowie die Stoßdämpfer können viel früher ausfallen. Was die Elektronik betrifft, kann es immer Überraschungen geben, da aber das Netzteil sowie die Relais auch der Heizung als Fehler leicht zu beheben sind, sollte zumindest für einiges eine Reparatur möglich sein, der Rest ist sehr simpel.

Preise für Verschleißmaterialien (unverbindlich):

-1 Paar Kohlenbürsten um die 5-7€.

-Riemen um die 9€.

-Heizung um die 8-11€.

-ein Stoßdämpfer um die 8€, zwei für 16€.

-Gummimanschette um die 20€.

-Ablaufpumpe ca. 15€

-ein Relais Heizung ca. 1,50€.

-Netzteil-Kit für die Elektronik um die 8€.

-Wäschemitnehmer um die 4,50€ pro St.

Diese Maschine hat, dank des Baukastensystem, viele vergleichbare günstige Ersatzteile, man kann also auch ältere gebrauchte Teile montieren.Man kann in etwa erkennen, Bomann lässt die Preise für die Ersatzteile günstig. Hier bietet sie ein großer Vorteil gegenüber den Markenhersteller, die zum Teil mit heftigen Preisen für Ersatzteile möglicherweise dafür sorgen, dass die Kundschaft zu solchen einfachen Geräten wie der Bomann WA 5722 greifen.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen
                     

Inside Bomann Waschmaschine WA 5722 7Kg A+++ Made in China

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.