WE REPAIR AGAINST E-WASTE

unterstützt von Atlas Multimedia

Delonghi Magnifica, überall in der Maschine verstreute Kaffeepulver, Kaffee zu dünn schmeckt nicht

Fehler: überall in der Maschine verstreute Kaffeepulver; Kaffee zu dünn, schmeckt nicht

Hier ein sehr interessante Beispiel.

Erstens; die hier verwendeten Kaffeebohnen; sind sehr klebrig; viel zu viel Zuckerartige Aromen, soll schmecken!; ist aber nicht gut für die Kaffeevollautomaten; außerdem, ich bin der Meinung; wenn man die Bohnenstruktur beobachtet; dass meistens um sehr Billige / Minderwertige gemischte Kaffeebohnenqualität sich handelt, die aufgepeppter wird; mit Aromen / Melange / ,…

Hier, ein derartige Kaffeesorte; führte zum Ablagerungen in das Mahlwerk, in der Trichter der Kaffeepulverauslauf zum Brühgruppe, in Bereich der Brühkolben und verklebte, durch Ablagerungen, die Innere Seite der Maschine durch.

Erste Anzeichen, der o.g. Fehler! = zu wenig Kaffeepulver erreicht die Brühgruppe! = die Beispiel Delonghi presst die Pulver nicht nach!
Es muss so sein:
– Mahlwerk mahlt
– Brühgruppe bewegt sich zum Brühkolben und presst die Pulver, bis der Mikroschalter erreicht ist
– die Pumpe pumpt kurz und befeuchtet die Kaffeepulver
– die starke Federn der Brühkolben, drucken gegen der befeuchtete Pulver nach, mächtige druck, dadurch entfernt sich der Brühkolben von der Mikroschalter, der somit wird dieser deaktiviert
– das Antrieb schiebt wieder die Brühgruppe nach oben, bis der Mikroschalter erreicht ist, und somit wird die Pulver nach gepresst

Jetzt zurück, zu dem erste Anzeichen:
– landet zu wenig Pulver in den Brühgruppe!
– bedeutet die Maschine wird nicht nach pressen, weil kein Druck, auf dem Federn der Brühkolben ausgeübt wird und der Brühkolben deaktiviert somit das Mikroschalter nicht.

Lösung:
– Maschine zerlegen
– Mahlwerk zerlegen, reinigen
– alles reinigen, Brühgruppe / Schalen / Gehäuse Teile Inneren,…
– zusammenbauen
– Mahlwerk einstellen: die Körnung der Pulversteinchen soll optimal eingestellt werden, siehe auch andere Beiträge.
– dabei, bei jeder Test, Brühkolben beobachten, wie dieser nach presst
– der Gepresste Kaffeeepad in den Trester begutachten
– Kaffeequalität, stärke, Farbe, Konsistenz, Aroma, Duft,… begutachten
– man braucht viele Tassen und etwas Zeit, um den Optimale Einstellung zu erreichen.

Es ist so!, sehr wenige, aber wirklich kaum eine, kennt seine Maschine wirklich; und genau deswegen; sind diese Menschen mit deren Kaffee unzufrieden.
Nachdem ich eine Maschine Optimal eingestellt habe; wird der Feinschmecker, sogar bei der Einstellung “milde Kaffee”; vor Zufriedenheit lächeln.

Lernt die Funktionalität eure Geräte durch; es ist ein muss!, und Ihr werdet zufrieden sein; wenn Ihr selbst; derartige Einstellungen / Auswahl der Kaffeebohnensorte; selbst vornehmen können.

[paypal-donation]
Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!

Bitte beachten Sie, dass aufgrund gesetzlicher Vorschriften und zu Ihren eigenen Sicherheit Reparaturen an Elektrogräten nur von Fachpersonal nach VDE 0701/0702 und UVV BGVA2 durchgeführt werden dürfen.

Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen