Kühlschrank Exquist KGC250/70-5A++ nach 1 Monat Kompressor defekt

Und plötzlich kühlte der Exquisit kaum noch.
Hersteller kontaktiert; der Service Techniker war schnell vor Ort, ein Lob dafür; und festgestellt, bestimmt anhand der Geräusche der Kompressor, dass der Kompressor defekt ist. Der in Hagzouh in China hergestellt Exquisit samt Kompressor war hier leider Fehlerhaft. Der Hersteller lässt das Gerät verschroten und der Käufer entschied sich für ein andere Marke; und alle außer die Umwelt sind zufrieden.

Soll man ein Made in P.R.C. Gerät kaufen oder nicht. Die frage ist, ob jemand schafft so viel Kühlschrank für so wenig Geld anzubieten bzw. Herzustellen; und ob wir als Käufer wirklich bereit sind mehr auszugeben; oder härter ausgedruckt -> haben wir Lust für wenig Geld früh aufzustehen und in ein Deutsche Fabrik “Deutsch Qualität” Kompressoren herzustellen, und sie für Schleuder preise anzubieten, an Käufer die nur nach Angebote und billig schauen!
Ja, mich auch mal an der Nase fassen und nicht ständig rumkritisieren.

Hier auf dem Bilder verabschiedet sich dieser Exquisit, von das was er nicht geschafft hat zu sein, ein langlebige Kühlschrank.

Weiterlesen

Samsung RL34LW Gefriertfach kühlt Kühlfach ist aber warm

Gerät: Kühlschrank Samsung RL34LW

Problem: Gefrierfach kühlt, Kühlfach ist aber warm

Maßnahme: Ruhe im Zimmer verschaffen, Ohr an das Gerät halten. Ganz genau hinhören!!! Tür aufmachen, hört man dabei wie ein Motor sich kurze Zeit dreht?

Folgendes: Wenn die Tür aufgemacht wird, schließt der Servomotor die Stellklappe der Kälteluftströmung von Gefrierfach zum Kühlfach zu. Man muss also den Motor hören, läuft so um die vier Sekunden.

Hört man nichts: Verkleidung abschrauben, seitlich legen. Schauen, hier ist der Stellmotor zu. Mit dem Finger geschoben, geht er etwas schwerer. NTC und Stellklappe verkabelt, testen. Temp. okay, Motor dreht auf und zu die Klappe, alles gut. Hier war nur die Klappe etwas schwergängig, kann passieren nach ein paar Jahren, ein neue ist selten notwendig, ein paar mal hin und her drehen lassen, dann sollte es wieder funktionieren.

Der NTC kann gemessen werden, die Elektronik kann mit Kältespray mit dem NTC getestet werden, alles ganz einfach. Bei Fehler beim Stellmotor „Samsung DA31-00043J“ soll um die 60€ kosten, kann man aber revidieren. Es kann aber sein, das nur die Kontakte der beiden Stecker und Kupplung oxidiert waren! Auch prüfen und ggf. reinigen.

Fazit: Das Gerät ist stark verschmutzt, das sollte nicht sein. Noch was, das Gerät wurde “defekt” für 50€ gekauft, wird ordentlich gereinigt und wieder verkauft. Klar mit Rechnung und Garantie.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Weiterlesen

Minibar Kühlschrank ES-CL 25 VGC Türdichtung defekt

Gerät: Minibar-Kühlschrank ES-CL 25 VGC

Problem: Türdichtung defekt

Maßnahme: Getränke kühlen geht schlecht, die Magnettürdichtung hat sich zusammen gezogen, dichtet nicht mehr.

Was für ein ( … ) Gerät, hat die Qualitätssicherung nicht gemerkt, dass hier in der Dichtung der Magnet nicht vollständig ist, bzw. nicht bis zu dem Winkel oder Ecke geht, sondern ein ganz große Stück fehlt!

Deswegen zieht sich hier leeren Bereich die Dichtung zusammen.Man kann folgendes machen: Ein gebrauchte Magnettürdichtung besorgen, Dichtung abschneiden und den flexiblen Magneten in der benötigten Länge raus ziehen, defekte Dichtung an der Fehlerhafte Stelle abschneiden, so und jetzt kreativ sein und zusammen flicken, dann die Stelle kleben, fertig.

Möchte man das nicht dann, einfach suchen, suchen, suchen irgendwo wird irgendwann eine originale Magnettürdichtung auftauchen oder direkt den türkischen Hersteller kontaktieren, Tel. Nr. steht hier drauf.

Fazit: Hier ist ein derartige zusammengeflickte Reparatur nicht erwünscht, man hat Geld und kauft sich ein neues Gerät, toll.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Weiterlesen

Kühlschrank kühlt nicht richtig bei der Hitzewelle

Die Tage sind sehr viele Aufträge in der Werkstatt angekommen, wegen vermeintlich defekte Kühlschränke, wie:
– mein Kühlschrank kühlt nicht richtig,
– zu warm in der Kühlschrank,
– bei mir sind nur 10°C oder 15°C bei der maximale Einstellung,
– mein Kühlschrank funktioniert nicht mehr,
Als tipp von mir, schau nach was der Kühlschrank auch in der Nacht macht!
Oder wenn doch in einer Tag doch etwas kühler ist.

Alle von mir untersuchten Kühlschränke sind in Ordnung gewesen, kein Fehler. Meisten schaltet der Kixon( über Temperatur Schalter der Kompressor)ab bei Überhitzung, es dauert nun mal eine weile bis der Kompressor selbst sich gekühlt hat. In der Zwischenzeit wird von der Kühlschrank alles verlangt, ach der Arme Kühlschrank.

Hinzu kommt, manche haben 85cm höhe Freistehende Kühlschränke als unterbau gekauft. Bei manche Freistehende 85cm höhe Kühlschränke lässt sich die Abdeckplatte abschrauben und entfernen, somit schrumpfen die Kühlschränke um die 2-3cm, dann passen sie unter der Arbeitsplatte. Solche Kühlschränke sind aber völlig ungeeignet als Unterbaufähig, sie leiden natürlich extrem bei dem heiße Wetter. Man soll sich speziell konstruierte Kühlschränke, die Technisch für der Montage unter der Arbeitsplatte geeignet sind, ja sie mehr kosten. Diese Kühlschranke haben unten ein Belüftungsgitter, ein Ventilator sorgt für die Belüftung der Kompressor / Technik. Man kann ein nicht als unterbaufähige Kühlschrank, mit ein ein in eigen Regie montierte Lüfter helfen, sowie ein Entlüftung schnitt in der Arbeitsplatte, bitte hierfür eure Fachmann anfragen.

Kleine Maßnahmen ohne Gewähr die “nicht unbedingt nachzumachen sind”:
– Fenster in der aufstellraum der Kühlschrank nicht mehr schlissen,
– Kühlschrank über 20cm von der Wand wegziehen,
– Kühlschrank nicht in der direkte Sonnen Strahlung aufstellen, auch nicht in der unmittelbare nähe einer Bachoffen / Herd, besser der Kühlschrank in ein anderen Raum stellen wo etwas kühler ist,
– alles was auf dem Kühlschrank steht entfernen,
– ein niedrige Kühltemperatur auswählen, max. 10°C in den oberen Bereich,
– Temperatur mit ein Thermometer prüfen, oben wird mehr °C sein als unten, ausgeschlossen sind Kühlschränke mit oben innen montierte Lüfter.
– Türmagnetdichtung nach Undichtigkeit untersuchen,
– nur dass kühlen was nötig ist, frisch kaufen / öfter einkaufen,
– Kühlschrank nicht mit einmal voll beladen, meistens mit volle Kiste Getränke,
– überlegen dann die Tür öffnen, nicht zu lange die Tür offen lassen.

Verbesserungsvorschläge:
– der sich auskennt, mit ein kleine Lüfter der Kompressor kühlen, bzw. die Hitzestau aus dem Bereich wegblasen. Ein Schaltnetzteil ist für die außen Betrieb OK, gebrauchte oder neue, für ein paar Euro Lüfter, gibt es genüg.
– für klassische Thermostat gesteuerte Kühlschränke, wer sich auskennt, kann ebenfalls in der Kühlschrank ein kleine Lüfter montieren, das hilft enorm für ein einheitliche Temperaturverteilung in der Kühlraum, dadurch wird eine menge Energie gespart. Die Schaltung kann über der Schalter der Lampe erfolgen, sodass das Netzteil der Lüfter ausgeschaltet wird wenn die Tür geöffnet wird. Bei ein sehr geringere Verbrauch der Netz Trafo, hat die Lampe ein sehr niedrige Widerstand und wird dabei dunkel bleiben. Wenn man die Tür öffnet, schlisst der Schalter und das Netzteil wird abgeklemmt die Lampe wird leuchten der Netz Trafo bleibt zusammengeschlossen ohne Strom der Lüfter ist aus.
Für die Schaltung keine Haftung, für mehr bitte ein Techniker fragen:
– L = Lampe.
– S = Tür Schalter.
– TR = Netz Trafo kein Schaltnetzteil muss außerhalb der Kühlraum gesichert angebraucht werden, ein Diode / Gleichrichter und ein Kondensator sollte ausreichend sein.
– M = Motor Lüfter.
Das Netzteil soll für die Betrieb Spannung der Lüfter sein. Nur nieder Volt Motoren verwenden, ein 5V Lüfter ist absolut ausreichen.

Auf dem Foto; ein gebrauchte 5V Lüfter mit ein gebrauchte Netzteil, und wie man so ein Lüfter neben der Kompressor legen kann. Der verbrauch liegt hier bei 1,9W die Stunde, dadurch wird aber der Kompressor etwas entlastet um etwas besser kühlen zu können.

Ihr sollte auch aufmerksam sein; wenn man “Propheten in eigen Haus” nicht glaubt, denn es gibt viele die nur sich darüber freuen, bei gut gläubige, ein Klixon auszutauschen ein “unsichtbare” Sensor, oder ein “Elektronik zur reparieren” und dafür eine menge zu kassieren.
Wer keine Ahnung hat, kauft auch ein neuen Kühlschrank; und ja, auch hier ist der gut gläubige im Nachteil, denn nicht alle sind für den erhalt einer alten Gerät.

Weiterlesen

Exquisit KS 102 friert nur noch, kein Temperatur Regelung und wie einfach die Reparatur ist

Problem: friert nur noch, keine Temperaturregelung und wie einfach die Reparatur ist

Maßnahme: Der kleine Exquisit friert nur noch, die Temperatur lässt sich nicht mehr einstellen. Das bedeutet nur das eine, der Thermostat regelt nicht mehr. Stecker raus ziehen, Knopf des Thermostaten raus ziehen, Thermostat abschrauben. Eine einzige Schraube lösen und den Thermostaten samt Thermostatbox bzw. Gehäuse raus ziehen. Ein Foto machen, sich merken wie weit steckte der Thermostatfühler bzw. Kapillare im Gerät. Leitungsstellung merken und raus ziehen, den Fühler langsam raus ziehen.

Wenn der Kompressor nicht mehr abgeschaltet wird, dann ist klar, in der Kühlschrank wird sehr kalt. Bedeutet, der Thermostat schaltet den Schalter des Motors nicht mehr ab. Kann also nur sein, dass der Schalter klemmt, das kommt kaum vor oder die Kapillare ist undicht, das kommt sehr oft vor.

Wie funktioniert so was?

Zerlegt erklärt es sich von selbst: Ein geschlossene System (Flüssigkeit /Gas) verkleinert sein Volumen mit der abfallenden Temperatur. Durch die Komprimierung der Flüssigkeit bzw. des Gases und somit dem abfallenden Druck im System, lässt der mechanische Druck der Trommel auf das Federsystem des Schalters nach. Der Schalter wird je nach eingestellter Last bzw. Drehmoment entlastet und somit geschaltet und umgekehrt für steigende Temperatur in dem Kühlschrank.

Sehr oft werden die fehlerhafte Stelle an dem Röhrchen oder Kapillarsystem gesehen, aber auch sehr oft sieht die Kapillare optisch gut aus, so wie hier.

Zerlegt und in einem Kühlschrank montiert, kann man die gefederte Trommel der Kapillare auf Veränderungen geprüft. Bei Raum-Temperatur sind es hier ca. 16mm, nach 30min in dem Kühlschrank bei 5°C sind es immer noch 16mm, da aber der Druck der Feder von der Schalter fehlt ist das normal. Normal ist es aber nicht, das immer noch sehr viel Drehmoment nötig ist um die Trommel zusammen zu pressen, die immer noch unter der gleichen Spannung steht. Hier ist also aus dem geschlossenen System Flüssigkeit bzw. Gas entwichen. Einen neuen Thermostaten besorgen und montieren, geht ganz leicht. Wichtig ist, niemals bei Montage die Kapillarröhrchen verbiegen. Der Thermostat hier ein „WDF30K-105-BC“ soll aber 50€ kosten!!! Kein Problem, es gibt genug Auswahl an vergleichbaren Artikeln. Ich brauche hier einen mit einer Kapillare von um die 530mm Länge, ab 10€ gibt es genug Auswahl. Dafür habe ich einen Thermostaten von Whirlpool bestellt für 15€, man kann auch eine “No-Name” kaufen für 8€, geht auch.

Bei diesen Geräten muss man mit dem Reparaturpreis richtig tief bleiben, sonst landen sie auf dem Schrott, Neupreis war 180€.

Update 25.7.18: Der neue Thermostat ist da, verkabeln und jetzt testen. So, nach ein paar Stunden auf Stufe 1, sehr gut die Temperatur wird bei um die 8 – 9°C gehalten. Thermostat montiert, passt perfekt, nur anstatt der Mutter mit einem Sprengring befestigt.

Fazit: Das Gerät wird in einer neuen Küche sein Zuhause finden, 15€ und eigentlich 5min Arbeit, mehr nicht.

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Weiterlesen

Bosch Kühlschrank friert ein oder Kühlt nicht mehr Bosch KGS3098

Gerät: Kühlschrank Bosch KGS3098

Problem: Kühlschrank friert ein oder kühlt nicht mehr

Maßnahme: Hier ein konkretes Beispiel für einen elektronisch geregelten Kompressor.

Im Kühlfach wird es plötzlich bzw. manchmal sehr kalt, Obst, Gemüse und Getränke frieren ein. Ein Temperatureinstellung ist nicht mehr möglich, entweder zu kalt drin oder kaum noch Kälte. Manchmal läuft der Kühlschrank richtig oder wenn man das Gerät ausschaltet und wieder einschaltet läuft er für kurze Zeit ohne Probleme.

Für solche Fehler braucht man etwas Geduld.

Man sollte genau beobachten wann und wie der Fehler auftritt. Beim Eingrenzen des Fehlers sollte nachgeholfen werden, z.B. wenn der Kühlschrank stark gefroren hat, dann ausschalten und die Tür offen lassen, damit sich dieser schnell erwärmt oder während der Kompressor im Dauerbetrieb ist einfach ausschalten und wieder einschalten, dabei schauen ob der Kompressor sofort anspringt oder erst nach einer Weile. Man sollte prüfen ob der Fehler durch das “knallen der Tür” auftritt. Man sollte mehrmals an dem Einstellregler der Temperatur drehen bzw. die Stellung verändern.

Bei dieser Elektronik ist der Potentiometer defekt. Diese Regler stand Jahrelang an der gleichen Stelle. Dadurch kommt es zu einem elektrisch schlechten Kontakt zwischen dem Schleifer (das Teil an dem man dreht) und dem auf einer runden Halterung angebrachten Widerstand des Potentiometers. Überall wo Strom durch enge Kontaktflächen fliest zerfällt das Material, so die kurze Erklärung. An der stelle der Kontaktfläche vom Schleifer und Widerstand kann es somit zu Materialverbrennungen, Brüchen oder Rissen kommen, es entsteht eine sogenannte Unterbrechung. Ich hoffe, ich konnte es einfach und verständlich erklären.

 

Fehlerbild:

1 – Durch Vibrationen, Tür öffnen, schließen usw. und daraus resultierenden mechanischen Wirkung auf das defekte Teil, wird die Elektronik die Temperatur richtig regeln.

2 – Durch Drehen an dem Einstellregler, verändert die Temperatur sich nicht oder nur grob, also entweder nicht kalt oder alles friert ein.

3 – Durch Einstellen des Einstellreglers in die alte bekannte Stellung, die schwer zu finden ist, wird die eingestellte Temperatur gehalten.

4 – Durch mehrmaliges drehen an dem Einstellregler, hin und her von einem Ende zu dem anderen, wird die Temperatur für eine Weile richtig wie gewünscht geregelt.

5 – Durch das hin und her drehen ist der Fehler behoben.

 

Erklärung:

1 – Das kann echt verwirrend sein, weil man sonst die Technik des Kühlschranks zerlegt oder probiert alles was man gehört und gelesen hat, dabei kann man die Spuren der “Verursacher des Fehlers” verwischen oder überspringen. An der o.g. Kontaktfläche ist ein einfacher Funkkontakt der zu dem ganzen Fehlerbild führt.

2 – Der Wert des Widerstandes kann nur noch durch ein “Umschalten” des Wertes an der einen oder anderen Seite der beschädigten Stelle funktionieren.

3 – Der Schleifer macht an der defekten Stelle noch gerade so Kontakt, meistens einseitig der beschädigten Stelle des Widerstandes. Das ist so ein Fehler, wo der Benutzer sagt: “Faß die Einstellung nicht an”.

4 – Durch das hin und her drehen reibt der Schleifer an der Oberfläche des Widerstandes und “reinigt bzw. schleift” somit die beschädigte Stelle, damit verbessert sich der Kontakt des Schleifers an dem Widerstand für eine Weile.

5 – Das deutet auf eine oxidierte Oberfläche des Widerstandes oder der Kontaktpunkt des Schleifers zum Widerstand.

 

Falsche Vermutungen:

– Man glaubt der Temperatursensor sei defekt, NTC-Widerstand! Der NTC hat entweder eine Unterbrechung oder nicht, kann gemessen werden, wenn der NTC defekt ist, wird die Elektronik nicht den Kompressor ansteuern. Man kann einfach den Stecker raus ziehen und messen bei Veränderung der Temperatur.

– Man glaubt der Klixon an dem Kompressor sei defekt! Der Klixon ist seriell geschaltet mit der Elektronik, als Bimetall-Schalter schützt er den Kompressor bei Überhitzung. Ein Klixon greift meistens ein, wenn z.B. Kühlmittel entwichen ist und der Kompressor echt sehr viele Stunden bei höherer Raumtemperatur ohne Wirkung im Kühlkreis läuft.

– Man glaubt der Triac bzw. Thyristor sei defekt! Wenn der Triac / Thyristor defekt ist, wird der Motor des Kompressors im Dauerbetrieb sein. Egal was man sonst an Einstellungen probiert hat.

– Man glaubt der Kompressor sei defekt! Z.B. gerade wenn der Kühlschrank zu wenig gekühlt hat, denken viele es liegt an dem Kompressor.

– Man glaubt Kühlmittel sei entwichen und dadurch “spinnt” die Elektronik.

– Man glaubt die gesamte Elektronik sei defekt!

 

Wie lange hält so ein Potentiometer?

Je nach Schaltung und wie viele mA durch den Widerstand des Potentiometers durchfließen. Je nach eingestellten Wert des Widerstandes in der Schaltung. Je nachdem wie oft man die Stellung veränderte. Je nach Umwelteinflüssen usw., Meine Erfahrungen ist ab 10 Jahren können solche Fehler in dieser Hinsicht auftreten. Diese Trimmer-Potentiometer auf dem Bild, ist von hoher Qualität und hat 20 Jahre gehalten.

Grundsätzlich, Potentiometer bzw. Regler an den man öfter dreht, halten länger, da die Stellung des Schleifers zum Widerstand immer eine andere ist.

Hat man keine Ahnung, zahlt man viel für eine Reparatur oder man entsorgt ein Gerät wegen so einer Kleinigkeit.

Trimmer-Potentiometer prüfen und auch die Vorwiderstände mit!

Ein neue Trimmer-Potentiometer kostet unter 1€.

Für den Austausch sollte zuerst der Netzstecker abgezogen werden, die Elektronik ausbauen, verdächtige bzw. defekte Trimmer ablöten, Wert ermitteln, ein neuen einlöten, Elektronik montieren, fertig.

Fazit:

Update 26.7.18: Habe an dem Potentiometer so lange gedreht bis die Elektronik richtig geregelt hat, danach das Potentiometer erneuert. Das alte zerlegt, anhand der Bilder kann ich sagen, ich vermute hier war der Schleifer oxidiert. Mit dem neuen Potentiometer ist der Kühlschrank fehlerfrei. Man sollte auf die Bauform der Knöpfe vor dem Kauf achten.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Update 20.9.18: bei Stufe 1 sollen um die 8°C sein, der KH kühlt aber immer etwas tiefer, gemessen in der Mitte der Kühl Fach, so um die 6°C, damit die 8°C für eine längeren Zeitraum erreicht werden kann; bei Stufe um die 6°C, bei 3 um die 4-5°C, bei 4 und 5 ziemlich identisch um die 2-4°C; wenn diese Werte bei schwankende Außentemperatur für mehrere Wochen erreicht werden, dann soll der KH Ok sein.

Weiterlesen

Gorenje RK60359OC Türfach

Gorenje RK60359OC Türfach

Dieser Kühlschrank kostet um die 750€. Gorenje, wie viele andere Kühlschrankhersteller, setzt auf Materialien für Türfächer sowie Behälter, die nicht unbedingt langlebig sind. Der Glanz beim Neukauf bekommt ganz schnell Kratzer und bricht ziemlich schnell, da das Material ziemlich dünn ist, finde ich.

Diese Teile sind auch nicht ganz preiswert. Warum haben die inneren Teile eines Kühlschrankes früher länger gelebt, ist aus heutiger Sicht unbekannt. Möglicherweise ist die hohe Kunst der Herstellung verloren gegangen.

Was ich wirklich unmöglich finde bei vielen neuen Geräte aller Hersteller: Die Fächer der Tür haben sehr niedrige Höhen, da muss man aufpassen beim Beladen und beim Öffnen der Tür. Manche Kühlschränke bitten kaum die Möglichkeiten der Aufbewahrung von früheren Geräte. Na gut, kann ein “Trend” sein, vielleicht ändert sich das irgendwann.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Weiterlesen

Fehlerhafte Türdichtung oder Obsoleszenz bei Exquisit KGC250

Gerät: Kühlschrank Exquisit KGC250

Problem: Fehlerhafte Türdichtung

Maßnahme: Warum Exquisit ein Gerät ausgeliefert, dass so eine Undichtigkeit an der Türdichtung aufweist, bleibt unklar. Warum verbeult das Gummi an dieser Stelle? Ich glaube die Antwort liegt im Inneren der Magnet-Türdichtung, leider ist auch die Verarbeitung der Dichtung wünschenswert. Der flexible Magnetstreifen im Inneren ist schräg geschnitten, reicht aber nicht bis zu der Ecke. Warum? An der Stelle bildet sich eine Blase und somit eine Delle, die zur Undichtigkeit an der Stelle führt. Wenn man die Türdichtung anfasst, dann spürt man bzw. erkennt man den Magnetstreifen. Sehr kurios, ob hier an dem Magnetstreifen gespart wird, hier ein Zentimeter da, ein Zentimeter hier,…

Hat der Kühlschrank so ein Problem, dann sofort reklamieren, so lange Garantie besteht. Es ist eurer Strom, der dadurch unnötig verbraucht wird. Hinzu kommt, das die Umwelt sinnlos belastet wird. Aber, wenn man verblendet wird von der Metallic-Lackierung und den A++ Werten!

Fazit: Solche fehlerhafte Türdichtungen findet man auch bei anderen Marken. Leider geht die Produktion, Marketing, Verkauf vor der Qualität. Gute Hersteller liefern nicht solche fehlerhaften Konstruktionen aus. Einfach mal vergleichen.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Weiterlesen

Samsung Side by Side nach 5 Jahre in ein Wohngemeinschaft ist der Samsung am ende seiner Kräfte

Nahezu alle Plastikteile, Auflagen und Boxen usw. sind kaputt gegangen, der Eis Maker Crusher ist längst nicht mehr einsatzbereit, dann kühlte der Riese immer schlechter mit Abgabe übel riechender Düfte und eines Tages war er aus. Der Verdampfer oder die Heizung soll defekt sein, ein Fachmann hat es geprüft.
Der ehemalige Glanz der Metallic-Lackierung ist voll mit Dellen und Kratzer übersehen.
Der Samsung sollte nicht mal deswegen verschrottet werden, sondern weil trotz seiner immensen Maße und des Gewichtes, ist in dem Gerät sehr wenig Platz, der nicht optimal genutzt werden kann, viel Plastik und Gehäuse für wenig Inhalt, irgendwie so.

Was wir alle nicht verstehen können: Auf jeden Fach in der Tür steht “Utility Center”. Was ist das? Da ist nix drin. Was soll in diesen “Center” passieren? Die Frage kann keiner beantworten.

Na gut, Mutter Erde kann viel einstecken. Sie wird mit Sicherheit mit diesen Samsung auch fertig.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Weiterlesen

Amica Vs. Hoover Kühlschränke im Rennen

Amica FK322HPX: fünf Jahre alt; No Frost; Antibakteria System; und viel Schnick-Schnack.

Hoover HDCS 186 AD: 5 Jahre alt; Display und viel Schnick-Schnack.

Die vor fünf Jahren ins Rennen gestarteten großen Kühlschränke, damals in vollen Metallic-Glanz, sind jetzt am Endziel angekommen. Wie effizient deren Rennen verlaufen ist und wie viel von deren A(+, ++) Zertifizierung noch übrig ist, lässt sich heute nicht mehr sagen. Dieser Wettbewerb war nicht ganz preiswert, beide Kühlschränke gaben alles um als Erster durch das Ziel zu kommen, dabei verloren sie komplett ihren Wert.

Man kann beide Kühlschränke die Überanstrengung des Rennens gut ansehen, stark verfärbte Innereien durch übermäßiges Schwitzen. Das dünne Blech hat unzählige Dellen abbekommen, die inneren Plastikteile sind durch die Beanspruchung geplatzt. Der Lack hielt nicht so gut auf der Piste … Immerhin haben beide den Schrottplatz erreicht.

Einen Gewinner gibt es leider trotzdem nicht, trotz der super schnellen Runde beider Teilnehmer, weil auch andere schneller Läufer unterwegs waren, die möglicherweise Abkürzungen genommen haben, die der Rennleitung nicht aufgefallen sind. Es werden noch viele Überraschungen erwartet.

Unfair scheint mir das “Doping” des Amica-Läufers, der ein unbekanntes “System” nutzte, das mir unbekannte “Antibakteria System”. Hat nicht viel geholfen, aber ich frage mich, was genau versteckt sich hinter diesen “System”?

 

Auf dem Titelbild ein Gruppenfoto mit den Teilnehmern.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen 

Weiterlesen

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.