WE REPAIR AGAINST E-WASTE

unterstützt von Atlas Multimedia

Bosch Kühlschrank friert ein oder Kühlt nicht mehr Bosch KGS3098

Gerät: Kühlschrank Bosch KGS3098

Problem: Kühlschrank friert ein oder kühlt nicht mehr

Maßnahme: Hier ein konkretes Beispiel für einen elektronisch geregelten Kompressor.

Im Kühlfach wird es plötzlich bzw. manchmal sehr kalt, Obst, Gemüse und Getränke frieren ein. Ein Temperatureinstellung ist nicht mehr möglich, entweder zu kalt drin oder kaum noch Kälte. Manchmal läuft der Kühlschrank richtig oder wenn man das Gerät ausschaltet und wieder einschaltet läuft er für kurze Zeit ohne Probleme.

Für solche Fehler braucht man etwas Geduld.

Man sollte genau beobachten wann und wie der Fehler auftritt. Beim Eingrenzen des Fehlers sollte nachgeholfen werden, z.B. wenn der Kühlschrank stark gefroren hat, dann ausschalten und die Tür offen lassen, damit sich dieser schnell erwärmt oder während der Kompressor im Dauerbetrieb ist einfach ausschalten und wieder einschalten, dabei schauen ob der Kompressor sofort anspringt oder erst nach einer Weile. Man sollte prüfen ob der Fehler durch das “knallen der Tür” auftritt. Man sollte mehrmals an dem Einstellregler der Temperatur drehen bzw. die Stellung verändern.

Bei dieser Elektronik ist der Potentiometer defekt. Diese Regler stand Jahrelang an der gleichen Stelle. Dadurch kommt es zu einem elektrisch schlechten Kontakt zwischen dem Schleifer (das Teil an dem man dreht) und dem auf einer runden Halterung angebrachten Widerstand des Potentiometers. Überall wo Strom durch enge Kontaktflächen fliest zerfällt das Material, so die kurze Erklärung. An der stelle der Kontaktfläche vom Schleifer und Widerstand kann es somit zu Materialverbrennungen, Brüchen oder Rissen kommen, es entsteht eine sogenannte Unterbrechung. Ich hoffe, ich konnte es einfach und verständlich erklären.

 

Fehlerbild:

1 – Durch Vibrationen, Tür öffnen, schließen usw. und daraus resultierenden mechanischen Wirkung auf das defekte Teil, wird die Elektronik die Temperatur richtig regeln.

2 – Durch Drehen an dem Einstellregler, verändert die Temperatur sich nicht oder nur grob, also entweder nicht kalt oder alles friert ein.

3 – Durch Einstellen des Einstellreglers in die alte bekannte Stellung, die schwer zu finden ist, wird die eingestellte Temperatur gehalten.

4 – Durch mehrmaliges drehen an dem Einstellregler, hin und her von einem Ende zu dem anderen, wird die Temperatur für eine Weile richtig wie gewünscht geregelt.

5 – Durch das hin und her drehen ist der Fehler behoben.

 

Erklärung:

1 – Das kann echt verwirrend sein, weil man sonst die Technik des Kühlschranks zerlegt oder probiert alles was man gehört und gelesen hat, dabei kann man die Spuren der “Verursacher des Fehlers” verwischen oder überspringen. An der o.g. Kontaktfläche ist ein einfacher Funkkontakt der zu dem ganzen Fehlerbild führt.

2 – Der Wert des Widerstandes kann nur noch durch ein “Umschalten” des Wertes an der einen oder anderen Seite der beschädigten Stelle funktionieren.

3 – Der Schleifer macht an der defekten Stelle noch gerade so Kontakt, meistens einseitig der beschädigten Stelle des Widerstandes. Das ist so ein Fehler, wo der Benutzer sagt: “Faß die Einstellung nicht an”.

4 – Durch das hin und her drehen reibt der Schleifer an der Oberfläche des Widerstandes und “reinigt bzw. schleift” somit die beschädigte Stelle, damit verbessert sich der Kontakt des Schleifers an dem Widerstand für eine Weile.

5 – Das deutet auf eine oxidierte Oberfläche des Widerstandes oder der Kontaktpunkt des Schleifers zum Widerstand.

 

Falsche Vermutungen:

– Man glaubt der Temperatursensor sei defekt, NTC-Widerstand! Der NTC hat entweder eine Unterbrechung oder nicht, kann gemessen werden, wenn der NTC defekt ist, wird die Elektronik nicht den Kompressor ansteuern. Man kann einfach den Stecker raus ziehen und messen bei Veränderung der Temperatur.

– Man glaubt der Klixon an dem Kompressor sei defekt! Der Klixon ist seriell geschaltet mit der Elektronik, als Bimetall-Schalter schützt er den Kompressor bei Überhitzung. Ein Klixon greift meistens ein, wenn z.B. Kühlmittel entwichen ist und der Kompressor echt sehr viele Stunden bei höherer Raumtemperatur ohne Wirkung im Kühlkreis läuft.

– Man glaubt der Triac bzw. Thyristor sei defekt! Wenn der Triac / Thyristor defekt ist, wird der Motor des Kompressors im Dauerbetrieb sein. Egal was man sonst an Einstellungen probiert hat.

– Man glaubt der Kompressor sei defekt! Z.B. gerade wenn der Kühlschrank zu wenig gekühlt hat, denken viele es liegt an dem Kompressor.

– Man glaubt Kühlmittel sei entwichen und dadurch “spinnt” die Elektronik.

– Man glaubt die gesamte Elektronik sei defekt!

 

Wie lange hält so ein Potentiometer?

Je nach Schaltung und wie viele mA durch den Widerstand des Potentiometers durchfließen. Je nach eingestellten Wert des Widerstandes in der Schaltung. Je nachdem wie oft man die Stellung veränderte. Je nach Umwelteinflüssen usw., Meine Erfahrungen ist ab 10 Jahren können solche Fehler in dieser Hinsicht auftreten. Diese Trimmer-Potentiometer auf dem Bild, ist von hoher Qualität und hat 20 Jahre gehalten.

Grundsätzlich, Potentiometer bzw. Regler an den man öfter dreht, halten länger, da die Stellung des Schleifers zum Widerstand immer eine andere ist.

Hat man keine Ahnung, zahlt man viel für eine Reparatur oder man entsorgt ein Gerät wegen so einer Kleinigkeit.

Trimmer-Potentiometer prüfen und auch die Vorwiderstände mit!

Ein neue Trimmer-Potentiometer kostet unter 1€.

Für den Austausch sollte zuerst der Netzstecker abgezogen werden, die Elektronik ausbauen, verdächtige bzw. defekte Trimmer ablöten, Wert ermitteln, ein neuen einlöten, Elektronik montieren, fertig.

Fazit:

Update 26.7.18: Habe an dem Potentiometer so lange gedreht bis die Elektronik richtig geregelt hat, danach das Potentiometer erneuert. Das alte zerlegt, anhand der Bilder kann ich sagen, ich vermute hier war der Schleifer oxidiert. Mit dem neuen Potentiometer ist der Kühlschrank fehlerfrei. Man sollte auf die Bauform der Knöpfe vor dem Kauf achten.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

Update 20.9.18: bei Stufe 1 sollen um die 8°C sein, der KH kühlt aber immer etwas tiefer, gemessen in der Mitte der Kühl Fach, so um die 6°C, damit die 8°C für eine längeren Zeitraum erreicht werden kann; bei Stufe um die 6°C, bei 3 um die 4-5°C, bei 4 und 5 ziemlich identisch um die 2-4°C; wenn diese Werte bei schwankende Außentemperatur für mehrere Wochen erreicht werden, dann soll der KH Ok sein.
 

   

[paypal-donation]
Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!

Bitte beachten Sie, dass aufgrund gesetzlicher Vorschriften und zu Ihren eigenen Sicherheit Reparaturen an Elektrogräten nur von Fachpersonal nach VDE 0701/0702 und UVV BGVA2 durchgeführt werden dürfen.

Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen