ASUS Reparatur ASUS R417M keine Funktion

Gerät: Laptop ASUS R417M keine Funktion

Problem: keine Funktion

Maßnahme: Auch mit einem anderen Netzteil getestet? Deckel der HDD abschrauben und abnehmen, HHD abschrauben und raus ziehen. Alle Schrauben der unteren Gehäuseschale abschrauben und sortieren, untere Gehäuseschale abklemmen und abnehmen. Was ist das für ein Notebook, eine sehr interessante Lösung für die Kühlung! Hier hat sich Verschraubung der CPU gelöst, somit ist der CPU schon seit einer Weile ohne Kühlung, was für ein Verarbeitung von ASUS.

19V Spannung an der Netzbuchse messen, hier vorhanden, dann sollte das Netzteil und die Buchse okay sein. 7,6V Spannung des Akku messen, hier 6,7V. Also der Akku hat keine Leistung, weil er nicht mehr geladen wurde. Für die Reparatur braucht man ein Netzteil, dass sich beim Fehler nicht abschaltet.

Als erstes den Akkustecker raus ziehen wie folgt: Klammer des Stecker weg von dem Stecker raus ziehen, sollte nicht verkannten! Kein Kurzschluss mit der Platine machen! Dann den Stecker des Akku gleichmäßig nach oben durch abklemmen raus nehmen. Ich habe die defekte Verschraubung der CPU ordentlich gelötet.

Vorsicht beim Messen, ist kaum Platz vorhanden, zittrige Hände oder einmal mit den Messspitzen ausrutschen und schon hat man ein Totalschaden.

Das Notebook geht nicht an.

Der Verbrauch liegt bei 2W, keine der LEDs leuchten. Ohne Akku wird der ASUS nicht an gehen und die 19V kommen nicht an die MOSFET des Ladesystems an.

Board ausgebaut, die 19V sind auch nach der Eingangsschaltung vorhanden.

Die Schaltung, die für die Energieverwaltung zuständig ist, sperrt alle MOSFET Transistoren zu den Verbraucher. Also, irgendwo ist ein schwerer Fehler, der Ersatzwiderstand wird viel zu niedrig sein. Habe alle Kondensatoren die parallel an der Versorgungsleitungen sind gemessen, die Schaltungen scheinen okay zu sein.

Hier liegt also entweder ein Stromversorgungs-Problem vor oder einer der IC ist defekt. Da die 3V nicht vorhanden sind, ist die LED-Anzeige der von dem ITE-Bridge Prozessor gesteuert wird, außer Betrieb.

Okay, Board montieren und nur die LED-Platine verkabeln, dann mit dem Labornetzteil bei 3V mit ca. 300mA den ITE-Bridge versorgen und die 19V dazu geben und siehe da die-LED Anzeige leuchtet, also ich habe die Schaltung der gesperrten MOSFET übersprungen. Warum die 19V dazu? Um zu überprüfen, ob die IC des Energiekontrollers einen Fehler an die ITE-Bridge melden, denn wenn das der Fall ist, kann dies möglicherweise zu einer Sperrung der Anzeige der LED führen. So weit verstanden, hoffe ich. Jetzt alles am Board verkabeln. Und siehe da, der ASUS läuft wieder, ob ihr es glaubt oder nicht, für mich war das zu erwarten.

Was war hier los?

Der Akku wurde tief entladen, das Netzteil des ASUS hat ein Spitzenleistung von 33W. Diese Leistung reichte nicht mehr aus um den Akku zu Laden, dass merkte der Energiekontroller, der über der ITE-Prozessor das Board sperrte, indem die MOSFET-Transistoren der Schaltung kein mV mehr zu der DC-DC Schaltung durchschalteten.

Durch die Zugabe von 3V an die Stromversorgungspin des ITE, täuschte man den ITE, dass alles okay ist, indem man die gesperrte Schaltung übersprang, der Fehler wurde sozusagen gelöscht. Der ASUS läuft wieder und verbraucht normale 25W und funktioniert mit seinem Netzteil, siehe letztes Bild. Beim Zusammenbau sollte schon darauf geachtet werden, dass die WLAN-Antenne in der TRX Buchse steckt!!! TRX = Senden(TX) und Empfangen(RX).

Fazit: Tja, moderne Technik ist auch leicht zu reparieren. Trau dich einfach. Denk nicht an die gesamte Schaltung, teile es in Blöcke auf und steuere es einzeln. Der Vorteil so einer Technik ist, dass bei Störungen alles sich abschaltet , somit werden Fehler durch zerstörte Teile vermieden. Mit minimalen Eingriffen kann die Technik wieder gestartet werden.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen
                         

 

ASUS Reparatur ASUS R417M keine Funktion

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.