ASUS PU551J keine Funktion schaltet ab

Netzteil verbraucht 0W, na gut werden schon ein paar mA sein; an der Notebook angeschlossen sind 0,1W.

Auch unter der hinteren Gummifüße sind Schrauben,… dann die untere Gehäuseschale abklemmen und abnehmen; ein Netzteil mit bis zu 6,32A und dann so ein kleine Netz / Ladebuchse!, ja, mag kaum glauben aber sie kann mehr Leistung übertragen; zuerst messen, U = OK.

Interessant; hier sind die Power FET der einzeln Spannungsregler Schaltungen direkt an der Klemmspannung 19V geschaltet; normalerweise setzt man noch ein FET davor, für Schutz gegen verpolung Abschaltung bei Überlastung einzeln Schaltungen u.v.m., Die FET hier sind aber wirklich Mächtig, also schwer kaputt zu bekommen, in Gate, hier nicht sichtbar, sitzt über ein Halbleiter ein Schaltzentrale der auch der Schutz der Schaltungen dient, also ein „zentralisierte“ Steuerung aller DC Wandler. Was bedeutet das!, in falle einer Fehler, egal welcher Art, schalten alle FET runter, einfacher geht gar nicht.

Zurück zu diese wirklich sehr kleine Netzbuchse; Hmmmm, . . . was ist wenn hier alle FET abschalten wegen ein Spannung Schwankung, z.B. bei der Ladesystem, und die Abschaltung erfolgt in µS, . . . Netzbuchse etwa verschleißt!
Verbrauch beobachten.

Das Gerät verbraucht in der Regel 80W; hier schaltet ab!, wenn der Akku nicht ein mindestens Kapazität hat. OK! Wenn aber der Verbrauch auf 0W steht!, !, !, und man der Notebook einschaltet und der Spannung misst und die Klemmspannung auf unter 18V liegt, dann ist das Netzteil DEFEKT!
Danke Herr Ohm. Sie haben wieder erfolgreich repariert.

Was passiert hier; da der Notebook ein Fehler / Spannung Schwankung / schlechte / zu höhe Interne Wiederstande der Spannungsquelle erkennt, und in Ergebnis alle FET werden hoch gelegt; dann misst man die „19V“ Klemmspannung aber bei ein Verbrauch von 0W. Verstanden! Vorteil = sehr sichere System; Nachteil = beim Fehler bleibt alles stehen beim koppeln der Netzteil, da der Akku hier mehr als Back-Up dient und als minderst Kapazität erforderlich ist.

Neue Netzteil besorgen.

Wenn man die Schaltung der Notebook nicht etwa entziffern kann dann denkt man möglicherweise die Schaltung sei defekt! Nicht vergessen; Reparaturen verlaufen anders als ein Schaltungsdesign!

Netzteil; Ja Aber Leon, warum hab ich erstmal 19V und dann weniger wenn nichts verbrauch wird; genau, es verbraucht nichts, da die FET hoch liegen sperren sie kpl., die 19V ist ein Restspannung(ein paar mA) der Elkos, bei der minimalste verbrauch, knickt der Spannung ab.

Was für ein schöne Fehler,. . . und weil man diese Typische Netzteil nicht in der Werkstatt hat, sagt man; es kann die Buchse oder etwas am Board defekt sein. . .

Bei so was sollte man genau beobachten, wann die FET via Steuerung, der sehr unterschiedlich ausfallen kann, die Schaltung frei gibt; erst dann steigt der Verbrauch auf über 80W.

Update 10.12.18; heute ist der neuen Netzteil angekommen, der Verbrauch liegt bei 71W, also es funktioniert. Ich werde das alte Netzteil zerlegen und schauen was dort defekt ist. Asus liefert eine neuen Netzschnur dazu, verwenden, ist wichtig, alte entsorgen.

              

Update 10.12.18

 

ASUS PU551J keine Funktion schaltet ab

Änderung ab 5. Dezember 2018
Mit freundlicher Unterstützung von Atlas Multimedia Berlin. Eine Idee und Ausführung von Leon.
Die Seite befindet sich momentan im Umbau. Ältere Texte und Inhalte werden bis auf weiteres geduldet.
Copyright © 2020 Leon. Alle Rechte vorbehalten.