WE REPAIR AGAINST E-WASTE

unterstützt von Atlas Multimedia

Notebook ohne Festplatte verkaufen, Gebrauchte Notebooks nur mit neue Festplatte kaufen

Eine wahre Geschichte!
Ein Herr kam mit eine Festplatte aus ein defekter XP Notebook, legte wie immer ein Erklärung mit Ausweis, dass die Daten die gerettet werden soll Ihm gehört. Die Mails und Bilder von der etwa 15 Jahren alte IDE 2,5″ Festplatte sollen auf ein neue HDD Gespeichert werden, nach Löschung / Formatierung der Festplatte, wegen Erinnerungen,…
Da beim Rettung der Daten aus der „Tiefebene“ der HDD, mengen am Daten widerhergestellt werden, schaut niemand nach, ich so wie so nicht, und es wurden alles was je auf der alte IDE HDD gefunden wurde, Tausende von Fotos und Schreiben aller Art, auf ein von Kunde gebrachte HDD gespeichert.
Auftrag OK, Kunde zufrieden, alles besten.
Ein paar Monate später,… kam derselbe Kunde mit ein Notebook Reparatur zu mir,… wir kamen im Gespräch, ich fragte „und!, alles gefunden in der mengen Daten die wir gerettet haben!“,… Kunde -„hören sie doch auf, hätte ich den Auftrag nicht gegeben,…“ Traurige Gesicht,… ich „wie so, hat etwas nicht geklappt!“,… Kunde – „nein, schlimmer, als ich die Daten sortiert habe, bin ich auf Emails und Bilder gestoßen,… und jetzt bin ich mit meine Frau auseinander,…“ oh je, arme Kerl,.. dann erzählte mir seine Traurige Geschichte,… was er von seine Frau 15 Jahren später,…

Man möchte sein alte Notebook verkaufen, oder jemand schenken, alles OK; aber nicht zu empfehlen ist, die alte Festplatte mit zu geben. ALLES KANN WIDERHERGESTELLT WRDEN!
Alles was je der Notebook auch im Netz gesehen hat, alles.
Auch wenn man sagt „ich habe nichts zu verbergen“, bei Wiederherstellung der Daten findet man / sieht man Bilder / Texte, die zum  Schwierigkeiten führen können; ein teil dieser Bilder gehört manchmal zur Bösartige Angreife, und kann möglich sein, das die im Netz zugespielte Bilder einer das Leben anschließend schwer macht.
Löschen / Formatieren reicht nicht aus; ein Professionelle Wiederbeschreibung der Dateien mit sinnlosen 10101010001111, kostet Geld, macht kaum jemand.
Bei kauf von gebrauchten Notebooks, auf der Herkunft achten!!!
Neben der „Peinliche“ Bilder / Texte, kann auch, für EU / Deutschland schon mal Informationen auf der Festplatte sein, die in der Strafabteilung gehören; klar ist die Frage was und wofür einen Schwierigkeiten bringen kann; umgehen tut man das, wenn man neuen Festplatten verwendet.
Nicht nur Festplatten / HDDs, schlimmer sind die neuen SSD Medien, die nicht einfach und kostengünstig zu ersetzen sind. Also Vorsicht, und Haftung klären vor / beim Kauf einer Gebrauchter Notebook.
Möchte in keine Details, bei dieser sehr empfindliche Thema eingehen.
Ein IT Fachmann kann euch helfen.
Oder ein Hammer nehmen und auf die Festplatte ordentlich schlagen, bis die „Glasscheiben“ in inneren platzen, dann wird nie wieder jemand die Daten retten können. Für SSD / Elektronische Speichermedien genau derselbe.
Für gebrauchte Notebooks neue Festplatten / SSD verwenden, so mein Empfehlung.
Ich finde zu diese Thema kann man nicht genug „Panik“ machen!

[paypal-donation]
Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!

Bitte beachten Sie, dass aufgrund gesetzlicher Vorschriften und zu Ihren eigenen Sicherheit Reparaturen an Elektrogräten nur von Fachpersonal nach VDE 0701/0702 und UVV BGVA2 durchgeführt werden dürfen.

Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.