Jura C5 versagt beim Party Feuchtigkeit in Bohnenbehälter

Gerät: Kaffeevollautomat Jura C5

Problem: versagt bei der Party wegen Feuchtigkeit im Bohnenbehälter

Maßnahme: War bei einer privaten Hausparty. Der Jura Kaffeevollautomat versagte nach kurzer Zeit. Die Maschine unterbrach die Kaffeeausgabe oder der Kaffee war viel zu wässerig. Die Maschine lief über ca. zwei Stunden und alle ca. 10-20 Minuten wurden ein bis drei Tassen Kaffee gemacht, auch als Doppelten.

Als ich ankam, erkannte ich den Fehler sofort (siehe Bild) in dem Bohnenbehälter bildete sich Feuchtigkeit. Diese Feuchtigkeit drang durch das Mahlwerk durch. Dementsprechend wurde das bereits gemahlene Kaffeepulver feucht und verklebte sie sich im Mahlwerk, somit mahlte das Mahlwerk nicht mehr richtig. An dem Bohnenbehälter ist ein durchsichtiger Deckel, der sogenannte Aromadeckel, dieser verhindert die Luftzirkulation durch das Mahlwerk. In diesem Fall war er bereits beschlagen, durch das Mahlwerk wird immer Feuchtigkeit von der Brühgruppe hochsteigen.

Fazit: Meine Empfehlung ist den Aromadeckel weg zu lassen bei intensiver Nutzung und Abdeckung der Kaffeepulver, an der ober Seite der Maschine offen zu lassen, damit die Feuchtigkeit durch diese Öffnung entweichen kann. Weniger Kaffeebohnen in das Mahlwerk einzufüllen, damit das Mahlwerk besser atmen kann. Genau das habe ich sofort gemacht, nach ca. 20 Minuten war die Jura Maschine sofort einsatzbereit und versagte bis zum Morgengrauen ihren Dienst nicht mehr.

Läuft ein Jura über einen längeren Zeitraum so, dann rosten die Mahlscheibe und der Kegel, dann ist das Mahlwerk hin.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen

 

Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!
Alle Tipps in den Reparaturanleitungen setzen Sachkenntnis voraus. Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Neueste Kommentare
    Spenden

    leisten Sie hier Ihren Beitrag