Gorenje WS345 Motor dreht kurz sehr schnell dann bleibt alles stehen

Gerät: Waschmaschine Gorenje WS345

Problem: Motor dreht kurz sehr schnell und dann bleibt alles stehen

Maßnahme: Der Fehler ist schnell gefunden, der Triac „BTB15-700B, 15A – 700V„ ist durchgebrannt. Die Elektronik wird von AKO geliefert, bestimmt in Asien hergestellt. Das hier ist ein reiner Triac-Fehler, der Motor sollte trotzdem geprüft werden. Eine neue Elektronik macht die Reparatur unwirtschaftlich, Gorenje will 115€ für Elektronik „Typ 195673“ haben. Was soll das? Bei so einer günstigen Waschmaschine!

Triac ablöten, SMD Steuerungstransistor der Triac am Gate-Anschluss zu finden, messen, hier ist es OK. Sollte der Transistor defekt sein, dann kann der Mikrokontroller beschädigt sein. Neuen Triac einlöten, ich habe einen „BTB16-700“ eingelötet und reichlich Wärmeleitpaste verwendet. Man kann sehen, dass der alte Triac sehr heiß lief, hier wurde in Produktion auch mit der Wärmeleitpaste gespart.

Fazit: Ich finde die Türen der Gorenje-Maschinen cool! Typisch oder besser gesagt ein „Wiedererkennungs-Merkmal“ ist, dass man die Tür anheben muss um sie zu schließen, weil die immer etwas tiefer hängen.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen
       

 

Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!
Alle Tipps in den Reparaturanleitungen setzen Sachkenntnis voraus. Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Spenden

leisten Sie hier Ihren Beitrag