Gorenje WS345 Motor dreht kurz sehr schnell dann bleibt alles stehen

Gerät: Waschmaschine Gorenje WS345

Problem: Motor dreht kurz sehr schnell und dann bleibt alles stehen

Maßnahme: Der Fehler ist schnell gefunden, der Triac „BTB15-700B, 15A – 700V„ ist durchgebrannt. Die Elektronik wird von AKO geliefert, bestimmt in Asien hergestellt. Das hier ist ein reiner Triac-Fehler, der Motor sollte trotzdem geprüft werden. Eine neue Elektronik macht die Reparatur unwirtschaftlich, Gorenje will 115€ für Elektronik „Typ 195673“ haben. Was soll das? Bei so einer günstigen Waschmaschine!

Triac ablöten, SMD Steuerungstransistor der Triac am Gate-Anschluss zu finden, messen, hier ist es OK. Sollte der Transistor defekt sein, dann kann der Mikrokontroller beschädigt sein. Neuen Triac einlöten, ich habe einen „BTB16-700“ eingelötet und reichlich Wärmeleitpaste verwendet. Man kann sehen, dass der alte Triac sehr heiß lief, hier wurde in Produktion auch mit der Wärmeleitpaste gespart.

Fazit: Ich finde die Türen der Gorenje-Maschinen cool! Typisch oder besser gesagt ein „Wiedererkennungs-Merkmal“ ist, dass man die Tür anheben muss um sie zu schließen, weil die immer etwas tiefer hängen.

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen
       

 

Danke