Für Reinigung der Videoköpfe nur Video 90 verwenden

Für Reinigung der Videoköpfe nur „Video 90“ verwenden

Jemand hat versucht vergeblich die Videoköpfe des Philips-Videorecorders mit einer Reinigungskassette zu reinigen. Die Reinigungskassette hat ein Band, dass eine sehr raue Oberfläche hat, dies kann dazu führen, dass die Kopfscheibe sowie die Videoköpfe zerstört werden. Auch kein Iso-Alkohol verwenden, weil man nicht garantieren kann, dass dies nicht die Oberfläche der hochpolierten Kopfscheibe angreift!

Ein unbenutztes Mikrofaser-Tuch um den Daumenkuppen spannen, wenig von dem „Video 90“ Spray auf das Tuch aufsprühen und dann die Videoköpfe reinigen. Man sollte die Köpfe an der Fingerkuppe durch das Tuch spüren. Unter leichten Druck die Kopfscheibe hin und her schwenken, damit der Schmutz sich von dem Kopf ablöst und auf das Tuch überträgt. Es kann lange dauern bis die Videoscheibe top poliert und die Köpfe richtig sauber sind, also solange weiter machen bis alles richtig sauber ist und das Bild fehlerfrei erscheint.

Häufige Fehler:
– ein Videokopf ist nicht sauber genug, dabei erscheint das Bild mit Streifen oder Störungen, meistens drehen alle dann an der Einstellung des Bandlaufs!
– man vergisst die Funktion des Trackings. Dieser kann verstellt gespeichert sein und man glaubt die Köpfe sind immer noch schmutzig!
– man übt zu viel Druck auf dem Kopf aus. Dieser platzt dann und dann ist es vorbei mit der Kopfscheibe.
– man verwendet ein schlechtes Tuch, dann bleiben an den Video- oder Audio-FM -Köpfen Fusselreste haften
– man verwendet zu viel Flüssigkeit. Diese läuft in die Kopfscheibe, wenn man anschließend eine Kassette einsetzt, dann drücken die Fliehkräfte die Flüssigkeit zwischen Band und Kopfscheibe. Der Videokopf wird das Band aus der Kassette rausreisen, es entstehen Schäden.

Bei Unsicherheit oder fehlender Erfahrung besser einen Fachmann fragen.

Noch wird die VHS-Kassette lange Zeit aktuell bleiben. Viele fangen erst jetzt an ihre Videos auf DVD & Co. zu digitalisieren. Schaut euch die Preise dafür an.

 

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen


   

4 Kommentare:

  • Jürgen /

    Beim dem Satz, dass die VHS Kassette noch lange Zeit aktuell bleibt, muss man doch schmunzeln 😉 VHS habe ich vor gut 15 Jahren ausgemustert und mit DVD (und Nachfolger) nie angefangen. Digitale HDD Rekorder (also PVR) und aktuell Streaming sollten eigentl. mittlerweile im Mainstream angekommen sein.

  • Hannes aus Stuttgart /

    Hallo Peter,
    Klar ist die VHS nicht mehr zeitgemäß und nicht mehr stand der Technik, aber viele haben aus früheren Zeiten noch Familienvideos auf VHS und es gibt genug Sammler von vhs. Stichwort Retro. Die Behauptung das VHS aktuell ist, ist durchaus berechtigt.
    Gruß

  • Hannes aus Stuttgart /

    Entschuldigung, ich meinte natürlich Jürgen

  • Jürgen /

    Naja, wer bis heute die alten Schinken nicht digitalisert hat, wird so langsam Probleme damit bekommen. Selbst bei optimaler Lagerung ist irgendwann Schluss mit der Abspielbarkeit.

Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!
Alle Tipps in den Reparaturanleitungen setzen Sachkenntnis voraus. Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Spenden

leisten Sie hier Ihren Beitrag