Deutsche Radio Kultur Technik wird am Freitag in die Luft gesprengt

Deutsche Radio Kultur Technik wird am Freitag 2.3.18 in die Luft gesprengt.

Zwei der größten Barwerke Deutschland werden am Freitag gesprengt. Die 362m hohen Sendemasten der DLF in Donebach. Der 500KW LW Sender der auf 153 KHz Eichfrequenz* sendete wurde 2014 abgeschaltet. Sehr bedauernswert, für Radio Liebhaber ein reisen Verlust. Mit eine reichweite von bis 1000Km trug der Sender auch auf Verbreitung Deutsche Kultur in der benachbarte Länder. Man bräuchte um die 1000 DAB Sender um diese Fläche abdecken zu können mit um ein paar KW pro Sender. Leider hört man bei DAB mit dem Vernetzung an der Landesgrenze. Sehr schade, denn der Radio trug neben Kultur/Sprache auch zu Völkerverständigung.

Der Technische Verlust ist gewaltig, eine menge wissen wird sich in Staub auflösen, die Radiotechniker Leser unter euch weißt was ich damit meine.

Deutschland vernichtet auch die restlichen Sendeanlagen der LW und MW mit Aholming wird dann endgültig Schluss, ein Technik stirbt aus bzw. wird vernichtet. Diejenigen die auf Zukunft abgesehen haben und alles darauf setzen um den DAB voran zu treiben, die deren Profit nicht aus dem Augen lassen, diejenigen werden demnächst, vermute ich, auch das FM Radio abschalten, abwarten.

R.I.P   LW – MW Radiotechnik in Deutschland.

Zum Glück ist das momentan nur in Deutschland so, andere Länder freuen sich über freibleibende Frequenzen und somit die fallende Gleichfrequenz Störung.

 

Eichfrequenz = die 153 KHz wurden durch ein Rubidium Atom Uhr getaktet.

Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!
Alle Tipps in den Reparaturanleitungen setzen Sachkenntnis voraus. Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Neueste Kommentare
    Spenden

    leisten Sie hier Ihren Beitrag