DeLonghi ESAM Serie Antriebsmotor hört nicht auf zu drehen

Gerät: Kaffeevollautomat DeLonghi ESAM Serie

Problem: Antriebsmotor hört nicht auf zu drehen

Maßnahme: Nach dem Einschalten bringt der Antrieb die Brühgruppe bis an die Endstellung des Kolbens, der Motor hört aber nicht auf zu “drehen”. Achtung! Bei der Störung sollte man sofort den Netzstecker rausziehen. Der Motor ist blockiert, das Geräusch kommt von der Überbelastung, die Elektronik wird in sehr kurzer Zeit dadurch zerstört! An dem Generator bzw. Durchlauferhitzer ist ein Mikroschalter für die Endstellung der Brühgruppe zum Brühkolben. Die Kontakte des Mikroschalters sind bei Inaktivität geschlossen und bei Aktivität unterbrochen. Man kann es Messen. Bei Messung den Netzstecker rausziehen, eine Leitung des Schalter rausziehen. Bei Betätigung der Mikroschalter soll der Kontakt getrennt werden. Der Kolben drückt auf den Mikroschalter, SCHEINBAR SICHTBAR! Wenn man den Netzstecker rauszieht, wenn der Motor nicht aufhört zu “drehen” wenn dieser die Endstellung der Brühgruppe zum Brühkolben erreicht hat und man prüft, dann ist der Kontakt des Schalters unterbrochen, ist also alles gut. Aber wie so funktioniert es dann nicht, Mikroschalter ist heil, Brühkolben drückt auf den Mikroschalter, wie so erkennt die Elektronik diese Unterbrechung an den Mikroschalter und somit das Erreichen der Endstellung nicht??? Ganz einfach, ein Messfehler! Wenn man auf den Pins der Schalter nach unten drückt, dann drückt man bei Messen, was unvermeidlich ist, auf den Mikroschalter und schiebt diesen zum Hebel des Brühkolbens, somit wird der Mikroschalter betätigt beim Messen! Aha!

Was ist dann hier defekt? Ganz einfach: Die Halterung des Mikroschalter steht zu weit nach hinten, zur Heizung geneigt. Diese Verbiegung entsteht durch die Wärme, die auf dem Kunststoff mit der Zeit einwirkt. Wenn man etwas dahinter einklemmt und die Maschine startet, dann wird es wieder funktionieren. Teste mal. Ein neue gebrauchte Halterung montieren, fertig.

Auf dem Bild, klemme ich eine Pinzette hinter die Halterung, um schnell testen zu können, niemals nachmachen!

 

Fazit: Ich verstrebe mich in Erklärungen wären anderen sich in Reparaturversuchen verstreben. Nicht gut, wenn man nur das macht, was man im Netz gelesen hat, ohne dies zu verstehen!

 

Überarbeitet von Peter aus Niedersachsen
       

Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!
Alle Tipps in den Reparaturanleitungen setzen Sachkenntnis voraus. Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.
Neueste Kommentare
    Spenden

    leisten Sie hier Ihren Beitrag