WE REPAIR AGAINST E-WASTE

unterstützt von Atlas Multimedia

ASUS K53 Akku wird nicht geladen

LED leuchtet, die anzeige der Akku ist da, es passiert aber nichts, auch mit ein anderen Akku getestet. Board ausbauen, Spannung am Akku messen, hier 0V, Spannung auf dem Drain der FET Tr. messen, hier 19V, in Gate auch 19V, OK also der FET ist zu. 19V abklemmen, Akku raus, 19V einklemmen, im Drain messen, hier 2+V. Akku defekt, Klar, auch der neuen der vermutlich überlagert ist.

Warum im Last der MOSFET abschaltet, weil über ein MOSFET davor der Strom kontrolliert, bei fehlende Akku oder ein höhe R der Spannungsquelle schaltet der IC MB39A132 der der Ladesystem kontrolliert AUS. Aber schauen, der MB39A132 ist auch ein DC/DC, also, kann möglich sein, das wenn Ihm etwas nicht gepfählt die Gate der FET hochschaltet.

Kann man so ein Akku wiederbeleben!
Spannungsquellen sollen ein niedrige R haben, hie sehr hoch. Das bedeutet, wenn ich die Akku-Kette am enden ein Stromquelle zuschalte, dann wird nichts passieren.

Tipp bei kauf von Akkus für ältere Geräten, vergewissern das sie doch nicht zu alt sind, und sie sollen schon ein kleine Kapazität haben.

         

[paypal-donation]
Kommentare sind geschlossen.
Wichtig!

Bitte beachten Sie, dass aufgrund gesetzlicher Vorschriften und zu Ihren eigenen Sicherheit Reparaturen an Elektrogräten nur von Fachpersonal nach VDE 0701/0702 und UVV BGVA2 durchgeführt werden dürfen.

Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen. Vor Reparaturen immer das Gerät vom Netz trennen. Alle Angaben und weiterführenden Links ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.